Zertifizierte FFP2-Masken im Angebot

Wir vertreiben zertifizierte FFP2 NR Masken nach europäischem Standard (EN 149:2001+A1:2009 Schutzstufe für FFP2). Die vom europäischen Prüflabor CCQS bestätigte Qualität konnte BRANOfilter im Testlabor in Dietenhofen nachweisen. Wir bieten Ihnen somit guten Gewissens eine hochwertige FFP2-Maske zum fairen Preis an.

Ihre Bestellungen bedienen wir gerne in Verpackungseinheiten à 800 Stück.

Preise auf Anfrage.

Informationen

Ankelin FFP2 NR Maske

  • Nach neuester europäischer Verordnung: Regulation (EU)2016/425 über persönliche Schutzausrüstungen (PSA)
  • CE Zertifiziert CE2834
  • geprüft nach EUROPÄISCHEN STANDARD EN 149:2001+A1:2009 Schutzstufe für FFP2
  • Europäisches Prüflabor (NB 2834 / CCQS Certification Services Limited, Ireland)
  • Masken filtern 95% der Schadstoffe, Aerosol und kleinere Tröpfchen einer mittleren Größe von 0,6 Mikrometern
  • Jeweils 1Stück hygienisch einzeln verpackt
  • mit Nasenklammer und elastischen Ohrschlaufen
Zertifikate und Testreports auf Anfrage!

Hersteller:

Henan Aklly Filter Engineering Co., ltd
The South Section of Hongli Road, Napu District
Changyuan City, Henan Province
China
 
 

Schicken Sie uns Ihre Anfrage

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Allgemeine Informationen zu Schutzmasken:

Wie auch Gesichtsmasken für medizinische Zwecke müssen FFP2-Masken konkrete Gesetze, Anforderungen sowie technischen Normen einhalten. Hier wird vor allem die Abscheideleistung des Maskenmaterials und die Leckage des Maskenaufbaus mittels der europäischen Norm EN 149:2001+A1:2009 Schutzstufe für FFP2 mit Aerosolen getestet. FFP2-Masken müssen beim Test mindestens94 % der Aerosole und kleinere Tröpfchen einer mittleren Größe von 0,6 Mikrometern ausfiltern. Daher bieten diese Masken nachweislich einen wirksamen Schutz gegenüber Aerosolen.

Die entsprechende CE-Kennzeichnung und die vierstellige Nummer des Prüflabors ist zusammen mit der angewandten Prüfnorm gut sichtbar auf die FFP2-Maske aufgedruckt.

In der Maske befindet sich eine spezielle Filterschicht, welche elektrostatisch aufgeladen ist. So werden nicht nur größere Partikel abgefangen, sondern auch die deutlich kleineren, aber gefährlichen Aerosol-Tröpfchen aus der Ein- und Ausatemluft entfernt.

Nutzungshinweis:

Masken sollten nicht durchgehend getragen werden, da das Atmungssystem einem erhöhten Widerstand ausgesetzt wird, was zu zusätzlichen Anstrengungen der Atemmuskulatur führt. Daher sollte der Einsatz sorgfältig in Bezug auf den Zeitraum und die Aktivität geplant werden. Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung hat hierbei Tragepausen nach maximal 75 Minuten Tragezeit festgelegt („Bei einer FFP2-Maske ohne Ausatemventil beträgt die maximale Tragezeit längstens 75 Minuten mit anschließender Mindesterholungsdauer von 30 Minuten“, DGUV Regel 112-190; DIN EN 529 "Anleitung zur Auswahl und Anwendung von Atemschutzgeräten)

Offiziell sollten die Masken nicht wiederverwendet werden.

Hintergrund: Die besonders hohe Filterleistung wird durch elektrostatische Ladung in einer speziellen Lage der Maske erreicht. Sobald die Masken durch die Atmung, Umgebung oder Waschen feucht werden, verringert sich die Filterleistung der Maske.